Adrian Bütikofer

Holzskulpturen

www.adrian-buetikofer.ch

Der Werkstoff Holz, mit seiner umfassenden Bedeutung für uns Menschen ist eine hervorragende Metapher, um den Gedanken von Adrian Bütikofer eine visuelle Form zu geben. Es ist bei jedem Stück aufs Neue eine Herausforderung, den strukturellen Aufbau in seinen Unregelmässigkeiten zu erkennen, damit die fragile Ausarbeitung gelingen kann. Bei jedem Holztyp sucht Adrian Bütikofer nach den Grenzen des Machbaren, ohne dass eine Zerstörung daraus resultiert. Mit vertiefter Auseinandersetzung zu Werkzeug und Material lassen sich immer wieder neue verblüffende Ergebnisse erzielen, die auch die unerschöpflichen Möglichkeiten des Werkstoffes Holz aufzeigen.
Die einzigartigen Wuchsmerkmale eines jeden Stück Holzes führen während der Entstehung der Werke immer wieder zur Überprüfung von Gestaltungswille gegenüber der Qualität, dem Charakter sowie der Struktur des Holzes. Im Idealfall können so die Vision des Künstlers und das erfühlte Material eine unlösbare, für den Betrachter erlebbare Verbindung eingehen.
Durch die filigranen Formen in Zusammenspiel mit Farbe, wird das Holz für den Betrachter erst auf den zweiten Blick als solches erkennbar – er staunt über die Machbarkeit der Objekte.

Christian Härtel/Adrian Bütikofer 2009

 

 

 

 

adrian_buetikofer